Wälder, Wiesen, Bäche, Felder – Auf Erkundungstour in Reutlingen

Was gibt es Schöneres, als im Herbst durch den Wald zu spazieren und Blätter in den buntesten Farben zu sammeln? Oder im Frühling über Blumenwiesen zu rollen und einer Ameisenkolonie beim Marschieren zuzuschauen? Oder den Bienen zu lauschen, durch Pfützen zu springen, Wolkenbilder zu erraten oder die Punkte auf den Flügeln der Marienkäfer zu zählen? Die Natur bietet eine Vielfalt an Aktionsmöglichkeiten, doch leider fehlt vielen Kinder heute der Zugang dazu. An der Hohbuchschule in Reutlingen wollte der Förderverein das gerne ändern und hat einen Natur-Tag ins Leben gerufen.

An der Ganztagsschule wurde der Tagesablauf am Dienstag angepasst. Anstelle von Hausaufgaben oder Indoor-Aktionen erkunden die Erst- und Zweitklässler nun bei Wind und Wetter die Natur. In kleinen Gruppen von 20 Kindern und 2 Betreuerinnen ziehen die Entdecker los, immer dabei: ihr „Explorer-Rucksäckle“. Dieses wird ihnen als Leihgabe vom Förderverein Pünktchen und Anton e.V. gestellt und ist mit Becherlupe, Schnitzmesser, Sitzkissen und Trinkflasche bestückt. Neben ihren Rucksackutensilien stehen ihnen für die Entdeckungsreise auch Nachschlagewerke wie „Was blüht denn da?“ zur Verfügung. Die Kinder entdecken und erforschen die Natur auf ihre Weise und sie bestimmen selbst, mit welchen Themen sie sich näher beschäftigen möchten. Die Lebenswelten Wald, Wiese, Feld und Bach in ihrem Quartier werden ihnen immer vertrauter.

Von Zeit zu Zeit lädt der Förderverein ebenfalls „Naturprofis“ an die Schule ein, z.B. eine Streuobstwiesenpädagogin, einen Förster oder eine Imkerin. Diese behandeln mit den jungen ForscherInnen Themen, die ihnen grundlegende Zusammenhänge der Natur verdeutlichen. Mit jedem Natur-Tag und jeder begleiteten Exkursion wächst das Interesse der Kinder, sie finden den Zugang zur Natur und freuen sich auf die Zeit im Freien.    

Gerne möchte der Förderverein in Zukunft das Angebot auch auf die dritten und vierten Klassen ausweiten und allen Schülerinnen und Schülern vier Jahre lang das „luftige“ Ganztagsangebot ermöglichen. Einen Zuschuss zu weiteren Explorer-Rucksäckle oder Nachschlagewerken erhielt der Verein 2020 vom LSFV BW. Der Natur-Tag überzeugte die Jury des Förderpreises „Ehrenamt macht Schule“, der in diesem Jahr besondere Betreuungskonzepte auszeichnete, und brachte Pünktchen und Anton e.V. einen Gewinn von 1.000 Euro ein.

Eindrücke von dem Projekt: