Saft von der eigenen Streuobstwiese – Der Bauernhof der Grundschule Täferrot

Die Grundschule Täferrot ist inzwischen international bekannt für ihr Alleinstellungsmerkmal: Sie ist die einzige staatliche Schule, die einen Schulbauernhof betreibt. Dort produzieren die Kinder mit den Lehrerinnen und Lehrern sowie weiteren Akteuren aus der Region verschiedene landwirtschaftliche Produkte und lernen – ganz nebenbei – mehr als in so manchem Klassenzimmer.

Eines dieser Produkte ist der leckere – und nach Eigenaussage weltbeste – Obstsaft. Das hierfür verwendete Obst wächst an zum Teil sehr alten Bäumen auf einer Streuobstwiese hinter dem Stall. Jedes Jahr pflanzen die jeweiligen Erstklässler einen neuen Hoch- oder Halbstamm einer alten Obstsorte - ihren Klassenbaum. Für die Bestäubung der Blüten und damit eine reiche Ernte sind die Bienenvölker der Grundschule zuständig. Diese werden von einer Bienen-AG unter Leitung des Imkereivereins gepflegt. Dass das Gras um die Obstbäume nie zu hoch wird und eine regelmäßige Düngung der Bäume erfolgen kann, dafür sorgen die Ziegen und Schafe, welche die Grundschülerinnen und -schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften versorgen.

Die Streuobstwiese liegt an einem Hang und durch die „verstreut“ stehenden Bäume ist eine Landschaftspflege mit Maschinen so gut wie unmöglich. Der regelmäßige Schnitt der Obstbäume wird durch einen ausgebildeten Streuobstpädagogen, der Mitglied im Förderverein ist, gemeinsam mit den Kindern durchgeführt. Außerdem finden Obstbaumschnittkurse für alle Interessierten statt. Ist der Herbst dann gekommen und das Obst reif und saftig, wird es von allen Schülerinnen und Schülern gesammelt, geerntet und in Säcke gefüllt. Ein Teil des Obstes wird dann von Hand gehäckselt und in einer hölzernen Saftpresse gepresst. Dies dient dazu, den Kindern den Prozess des Saftpressens deutlich zu machen. Sie spüren dadurch, welcher Aufwand hinter einer Apfelschorle steckt und erfahren, wie viele Äpfel für ein Glas Saft benötigt werden. Dieses Saftpressen stellt auch ein Highlight des jährlichen Herbstfestes der Grundschule dar. Um die Mengen der geernteten Äpfel aber schließlich – im großen Stil – zu verarbeiten und haltbar zu machen, bedarf es maschineller Unterstützung: Pünktlich zur Ernte macht die mobile Saftpresse Station auf dem Schulhof und das gesamte Obst der Grundschule wird gepresst, pasteurisiert und in sogenannte „Bag in Boxes“ á 5 Liter gefüllt. Damit ist der Saft auch über längere Zeit haltbar und kann platzsparend aufbewahrt werden. Im letzten Jahr kamen auf diese Weise über 1.000 Liter köstlicher, ungesüßter und nachhaltig biologisch angebauter Apfelsaft zusammen. Dieser Saft wird zum kleinen Teil verkauft, der größere Teil jedoch dient der Eigenversorgung. So musste, seit es den Schulbauernhof und die damit verbundene Ganztagesschule gibt, kein Tropfen Saft mehr für das tägliche Mittagessen zugekauft werden.

Der Mehrwert des Projektes besteht jedoch nicht nur im eigenen Apfelsaft. Die Kinder lernen den Umgang mit Tieren und der Umwelt. Durch den Erhalt des gefährdeten Biotops „Streuobstwiese“ und die schuleigenen Bienenvölker trägt die Schule viel zum Naturschutz bei. Durch die Zusammenarbeit von Kindern, Lehrkräften, Eltern, dem Förderverein und auch der Gemeinde wird das gute Miteinander gestärkt, ein Gemeinschaftsgefühl geschaffen. Und darüber hinaus nehmen die Schülerinnen und Schüler eine Vielzahl an bereichernden Erfahrungen mit – und dies ist unbezahlbar.

Der Förderverein der Grundschule Täferrot e.V. unterstützt dieses unglaublich wertvolle Projekt vor allem durch die Bereitstellung von finanziellen Mitteln für alle notwendigen Bestandteile der Produktion und die Anschaffung von Gerätschaften. Auch beim Sammeln der Äpfel helfen Mitglieder des Fördervereins tatkräftig mit und spenden zusätzliche Äpfel von ihren eigenen Apfelbäumen. Außerdem ist ein Vereinsmitglied ausgebildeter Streuobstpädagoge und betreut dieses Projekt von Anbeginn.

Für dieses besondere Projekt erhielt der Förderverein 2019 den 2. Preis beim Förderpreis Ehrenamt macht Schule mit dem Motto "Selfmade - Aus eigener Herstellung".