Kunst schafft Gemeinschaft in Ladenburg

Versteckt zwischen Heidelberg und Mannheim liegt die Kleinstadt Ladenburg. Die spätmittelalterliche Altstadt lockt das Jahr über zahlreiche Besucherinnen und Besucher an. Um auch die letzten grauen Flächen zu beseitigen, führten die Ladenburger vor einiger Zeit ein besonderes Wandmalprojekt durch. Unter dem Titel „Lebendige Beine“ initiierte das Carl-Benz-Gymnasium in Kooperation mit dem Förderverein ein kreatives Kunstprojekt: Die ganze Stadt bemalte eine Mauerfläche.

Dafür entwarfen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums – ebenso wie engagierte Freiwillige – unter Anleitung einer Lehrkraft für Bildende Kunst eine Vielzahl an Entwürfen: Im Unterricht, zuhause und in Gruppen trafen sich Alt und Jung und überlegten sich passende Motive zum Titel „Lebendige Beine“. Wohin laufen wir tagtäglich? Wohin führen uns unsere Wege? Wie bewegen wir uns? Welche Socken tragen wir dabei? Erst wurden die Motive an der Wand vorgezeichnet. Dann ging es los: Ausgestattet mit Pinsel und Farbe arbeiteten die Jugendlichen, Eltern, Fördervereinsmitglieder, LehrerInnen und kreative BürgerInnen aus der ganzen Stadt an der Mauerfläche hinter der Lobdengau-Sporthalle. Die gemeinsame Aktion erfolgte schul- und kulturübergreifend und basierte auf dem ehrenamtlichen Engagement der Teilnehmenden.

Eine tragende Säule der Aktion war die „Vereinigung der Freunde und Förderer des Carl-Benz-Gymnasiums e.V.“: Der Förderverein legt viel Wert auf die gemeinschaftsstiftende Funktion von Kunst. Deshalb ermöglichte er das Projekt finanziell und stellte den großen und kleinen KünstlerInnen die notwendigen Materialien zur Verfügung. Außerdem half er maßgeblich bei der Umsetzung. Auf diese Weise konnten sich die Kinder und Erwachsenen gleichermaßen künstlerisch austoben und es entstanden einzigartige Motive. Die Aktion dauerte mehrere Nachmittage an. Gemeinsam verwandelten die KünstlerInnen eine ehemals triste Schulmauer in ein einzigartiges Kunstwerk voller Malereien, Skizzen und Graffitis. Mit dem Ziel der Stadt, Ladenburg bunter zu gestalten, steht das Wandmalprojekt in Bezug zu weiteren Wandmalprojekten im Umfeld. Die Bilder sollen den Menschen verschiedene Formen von Bewegung näherbringen und sie dazu animieren, öfter einmal die eigene Umgebung zu erkunden – auf zwei Beinen versteht sich.