Transparenzregister für Schulfördervereine

Das Transparenzregister - Was hat es damit auf sich und was bedeutet das für Fördervereine? Wir erklären es Euch!

Liebe Schulfördervereine! Wir haben einige Mails und Anrufe von Ihnen bezüglich des Transparenzregisters erhalten. Gerne erklären wir Ihnen, was es damit auf sich hat und wie Sie damit umgehen sollten. Im Downloadbereich können Sie ein PDF-Dokument mit allen wichtigen Antworten rund um das Transparenzregister und der Beantragung für eine Befreiung herunterladen. Dieses wurde uns freundlicherweise vom LSFB (Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V.) zur Verfügung gestellt. Außerdem beantworten wir Ihre Fragen gerne per Mail oder telefonisch.

Das Wichtigste in Kürze: Das Transparenzregister (www.transparenzregister.de) ist ein öffentliches Register, in dem wirtschaftlich Berechtigte an Gesellschaften bzw. anderem Vermögen eingetragen werden müssen, soweit diese nicht schon aus anderen Registern (z.B. Vereinsregister) ersichtlich sind. Dies soll der Vermeidung von Geldwäsche dienen. Der Gesetzgeber hat eine Gebührenpflicht beschlossen, wonach alle Körperschaften, also auch Vereine, verpflichtet sind eine festgelegte Gebühr zu zahlen, und zwar unabhängig davon, ob diese eingetragen werden oder nicht. Die entsprechenden Gebührenbescheide kommen dann vom Bundesanzeiger Verlag. Der Gesetzgeber hat zum 1.1.2020 eine Befreiung von gemeinnützigen Körperschaften, also auch von Schulfördervereinen, eingeführt. Für die Befreiung muss ein Antrag an den Betreiber des Transparenzregisters gestellt werden. Wie genau dieser Prozess abläuft, erklären wir Ihnen ausführlich im PDF-Dokument "Informationen zum Transparenzregister" (im Downloadbereich in der rechten Spalte).