Die wichtigsten Schritte zur Vereinsgründung

Einen Verein zu gründen, ist für viele Initiativen die Rechtsform der Wahl, wenn es darum geht, das gemeinsame Engagement auf eine breitere Basis zu stellen. Hier finden Sie die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Gründung.

Mitstreiter suchen

Bilden Sie eine Interessensgemeinschaft und definieren Sie die Ziele des künftigen Fördervereins. Motivieren Sie potentielle Unterstützer und suchen Sie nach Gründungsmitgliedern. Für die Vereinsgründung sind zur Unterzeichnung der Satzung mindestens 7 Personen notwendig.

Satzungsentwurf erstellen

Bei den Vorbereitungen zur Gründung eines Schulfördervereins nimmt die Erstellung eines Satzungsentwurf eine zentrale Rolle ein. Jede Vereinssatzung sollte die Einmaligkeit der Bedürfnisse und Ziele des zu gründenden Vereins widerspiegeln. Wir empfehlen Ihnen daher die im Netz häufig zu findenden Mustersatzungen nur als erste Orientierungshilfe zu nutzen. 

Wir empfehlen Ihnen, nutzen Sie die Möglichkeit, eine Voranfrage zu Ihrem Satzungsentwurf beim zuständigen Vereinsregister hinsichtlich möglicher inhaltlicher Mängel nach den BGB-Vorschriften und eine Voranfrage beim zuständigen Finanzamt hinsichtlich der Einhaltung der steuerlichen Richtlinien zur Gemeinnützigkeit Ihres Schulfördervereins zu stellen.

Gründungsversammlung

Vorbereitung:

    • Termin und Ort festlegen
    • Für die Einladung sind keine besonderen Formvorschriften notwendig; geplanten Verein und Ziele kurz vorstellen, Satzungsentwurf und Tagesordnung mitschicken
    • Potentielle Gründungsmitglieder persönlich einladen, weitere mögliche Teilnehmer durch Aushang, Amtsblatt
    • Presse einladen, ggfs. Schulleitung, Schulträger
    • Mögliche Personen für Versammlungsleitung, Protokollführung und Wahlleitung im Vorfeld anfragen
    • Anwesenheitsliste zur Unterschrift
    • Beitrittserklärungen
    • Satzungsentwurf in Kopie für Teilnehmer
    • Stimmzettel

      Mögliche Tagesordnung:

      • Wahl eines Versammlungsleiters sowie eines Schriftführers
      • Annahme der Tagesordnungspunkte
      • Erläuterung und Diskussion der Vereinsgründung (Motivation, Zielsetzungen)
      • Diskussion des vorliegenden Satzungsentwurfs
      • Verabschiedung der Satzung
      • Wahl des Vorstands, der Beisitzer und Kassenprüfer
      • Unterzeichnung Gründungsprotokoll zur Vorbereitung der Anmeldung zum Vereinsregister
      • Beschluss über Mitgliedsbeiträge * (ggfs. in erster MV)

      Durchführung:

      • Begrüßung der Anwesenden durch die Initiativgruppe
      • Sitzung nach der Tagesordnung leiten

      Das Gründungsprotokoll muss von mind. 7 Gründungsmitgliedern (vollständiger Name, Geburtsdatum, Adresse) unterschrieben werden.

      Anmeldung zum Vereinsregister

      Wenn Sie einen Verein gründen, ist dieser ohne Eintragung in das Vereinsregister nicht rechtsfähig. Das heißt, er kann noch nicht selbst Träger von Rechten und Pflichten sein.